Fußballverband Niederrhein e.V.
Kreis 8 - Kleve-Geldern

Kreisjugentag 2019

11.03.2019
Jugendtag 2019

Am Freitag, dem 08.03.2019 fand im Kreisjugendheim in Kleve-Kellen der ordentliche Kreisjugendtag des Fußballkreises Kleve-Geldern statt.
Es hatten 44 der 59 möglichen Vereine ihre Delegierten zu diesem Jugendtag entsandt.

Der amtierende Vorsitzende des Kreisjugendausschusses Ferdinand Karos eröffnete um 19:15 Uhr die Versammlung und begrüßte die anwesenden Vereinsvertreter und die Ehrengäste.
Es wurde festgestellt, dass es zu diesem Jugendtag insgesamt 128 gültige Stimmen gab und dadurch die einfache Mehrheit bei 65 der abgegebenen Stimmen liegen würde.

Nach einer Gedenkminute für alle in den letzten drei Jahren verstorbenen Sportkameradinnen und Sportkameraden wurden die als Tischvorlage vorliegenden Berichte angesprochen. Zu diesen Berichten wurde jedoch keine Aussprache gewünscht.

Die Versammlung erteilte auf Anfrage des gewählten Versammlungsleiters Edgar Borgmann (Kreisvorsitzender) sowohl dem Kreisjugendausschuss als auch dem Kreisjugendsportgericht die Entlastung.

Bei den nun anstehenden Neuwahlen des Kreisjugendausschusses und des Kreisjugendsportgerichts kam es zu den folgenden Ergebnissen:

Alle Wahlen erfolgten in offener Abstimmung und brachten alle ein einstimmiges Ergebnis.
Vorsitzender der KJA: Ferdinand Karos
Beisitzer im KJA: Dirk Bimbach, Bruno Kodelka, Ralf Peter Cleven, Kevin Olislagers und Gilbert Wehmen.

Vorsitzende des KJSG: Beate Ernesti
 Beisitzer im KJSG:  Werner Boßmann, Magarete Mai, Michael Papen.

Alle von der Versammlung gewählten Personen nahmen ihre Wahl an.

Zum Kreisjugendtag war ein gültiger Antrag des SV Asperden zur Änderung des §15 der JSpO eingegangen, dieser wurde nun zur Abstimmung gebracht. Hier sollen zukünftig die Spieler des älteren A-Junioren-Jahrgangs die vorzeitige Seniorenerklärung für alle Seniorenmannschaften (bisher nur die 1. Seniorenmannschaft) auf Antrag erhalten können. Ferner soll es auch ohne diesen Antrag möglich sein, ab dem 01. Januar eines Jahres (bisher ab dem 01. April) für diese Junioren in allen Seniorenmannschaften spielen zu können.
Dieser Antrag wurde mit der Mehrheit der Stimmen (124) bei 4 Enthaltungen von der Versammlung befürwortet und wird nunmehr beim Verbandsjugendtag zur Abstimmung eingereicht.

Ferdinand Karos ehrt noch die aus dem KJA ausscheidenden Mitglieder Frank Osterberg und Klaus Sattler, sowie den aus dem KJSG ausscheidenden Vorsitzenden Ralf Vogels für ihre jahrelange Tätigkeit.

In seinen Schlussworten sprach der Vorsitzende des Kreisjugendausschusses Ferdinand Karos seine Besorgnis an, dass er feststellen müsse, dass der Umgangston und das Klima untereinander immer rauer würden. Er appellierte an die sportliche Einstellung und an einen fairen und zivilisierten Umgang miteinander.
Ferner bedauert Ferdinand Karos, dass es trotz intensivster Bemühungen nicht gelungen ist einen sechsten Beisitzer für den KJA zu finden. Er gibt zu bedenken, dass dadurch auf Dauer die Qualität und die Quantität der Arbeit des KJA nicht mehr gewährleistet werden kann. Er betont, dass speziell für den Bereich der kleinsten, F-Junioren und Bambini noch ein entsprechender Mitstreiter gesucht wird.

Mit diesen Schlussworten beschließt Ferdinand Karos die Versammlung, bedankt sich bei allen Vereinsvertretern für ihr kommen und wünscht allen eine gute Heimreise.